Geräte & Dampfgarer
Unverbindliche
Anfrage
Sie befinden sich hier: Geräte

Dampfgarer
schonend und mit Geschmack kochen

Mittlerweile wird in über 70% aller Küchen ein Dampfgarer eingeplant – er gehört also schon fast zur Standardausrüstung in einer neuen Küche. Gemüse, Fisch, Suppen, Süßspeisen und sogar Yoghurt kann man im Dampfgarer schonend und vitaminreich zubereiten. Alles gelingt bei minimaler Fettzugabe und auch Gewürze sollten extrem sparsam eingesetzt werden, damit sich der Eigengeschmack gut ausbreiten kann. Vitamine, Mineralien und Nährstoffe werden bei der Zubereitung mit Dampf besonders gut erhalten.

Dampfgarer die über einen eigenen Wasseranschluss verfügen, können besonders einfach gereinigt werden, doch es gibt auch Standgeräte und kleinere Varianten für jede Preisklasse, die sich in einer Küche als Zusatzgeräte einfach ergänzen lassen. Vielleicht ist aber auch ein Dampfbackofen das Richtige für Sie – bei dem man den Dampfgarer sowohl als Backofen mit Heißluftfunktion als auch als Dampfgarer verwenden kann.  

Wir beraten Sie gerne ausführlich zu den neuesten Miele, Siemens und Gaggenau Dampfgarern. Bei einer Kochvorführung können Sie selbst erleben, wie einfach verschiedenste Gerichte in einem Dampfgarer zubereitet werden können.

Nützliche Weblinks:

http://www.miele.at/haushalt/alles-ueber-dampfgaren-3203.htm

http://www.siemens-home.at/produkte/kochen-und-backen/dampfgarer-dampfbackoefen 


Küchengeräte
wie Kochen zum Erlebnis wird

Effiziente Geräte sind in einer neuen Küche besonders wichtig. Durch energieeffiziente Technik bei Geschirrspüler, Kühlgeräten und Kochfeldern lassen sich unnötige Stromkosten einsparen.  In unseren Küchenstudios beraten wir Sie zu Siemens, Miele und Gaggenau Küchengeräten, die sich perfekt in das Design Ihrer Küche integrieren.


Kochgewohnheiten sollten beim Gerätekauf genau unter die Lupe genommen werden. Wenn Sie gerne Gegrilltes essen, sollten Sie vielleicht über ein Teppan Yaki nachdenken. Das Teppan Yaki ermöglicht Braten nach japanischer Tradition direkt auf einer Kochplatte.  Eine optimale Wärmeverteilung für die schonende und fettarme Zubereitung von Gemüse, Fleisch und Fisch.

Oder kochen Sie lieber mit Induktion? Hier wird nicht das Kochfeld heiß, sondern nur der Topf oder die Pfanne. So wird Energie gespart und es kann schneller gekocht werden. Gerade mal viereinhalb bis sieben Minuten braucht ein Induktionskochfeld um eineinhalb Liter Wasser auf 90 Grad zu erhitzen. Zum Vergleich: Herkömmliche Cerankochfelder benötigen für die gleiche Menge Wasser neun Minuten.

Fragen Sie unsere Küchenspezialisten welche Geräte zu Ihren Kochgewohnheiten passen.

  • Deutsch