Küchen & Wohnraumplanung
Unverbindliche
Anfrage
Sie befinden sich hier: Tipps Küchenplanung

Eine perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Küchenplanung braucht Zeit. Vereinbaren Sie daher unbedingt einen Beratungstermin in unserem Küchenstudio in Gosau oder in unserem Küchenstudio in Salzburg.

Damit Sie sich schon auf die Küchenplanung vorbereiten können, haben wir hier die wichtigsten Punkte rund um die Planung für Sie zusammengefasst.

Ganz egal, wie groß oder klein Ihr Raum ist, Ihre Küche muss bis ins kleinste Detail durchgeplant sein, denn Sie sollten ein Leben lang viel Freude beim Kochen haben.


Wenn Sie Ersteinrichter sind und bisher schon eine Küche, zB in einer Mietwohnung hatten die nur mit absoluten Basics ausgestattet war, werden Sie wahrscheinlich einige Zeit benötigen um sich einen Überblick über alle Funktionen von Einbaugeräten und Ausstattungsmöglichkeiten in einer modernen Küche zu schaffen.

Wenn es schon einige Zeit her ist, dass Sie Ihre letzte Küche eingerichtet haben, werden Sie vermutlich sehr viel Neues entdecken: Bei Materialien und Küchengeräten hat sich in den letzten Jahren einiges getan.

1. Inspirationen sammeln

Lassen Sie sich beim Einrichten auf jeden Fall von den zahlreichen Magazinen und Onlineportalen, die es rund um die Küche und rund ums Wohnen und Einrichten gibt, inspirieren.

Registrieren Sie sich auf Internetportalen und sammeln Sie Ideen.

2. Welchen Küchenstil bevorzugen Sie?

Träumen Sie von einer Landhausküche oder von einer Holzküche? Tipps rund um den Küchenstil finden Sie hier.

Eine Holzküche im Landhausstil bringt besonders viel Gemütlichkeit in Ihre Wohnräume. Edelstahl und Glas bringen einen High-Tech Look in Ihre Wohnräume. 

3. Welchen Boden bevorzugen Sie?

Bei der Materialauswahl sollten Sie auf jeden Fall den Küchenboden bedenken, er trägt erheblich zum optischen Erscheinungsbild Ihrer Wohnküche bei. Eichenböden liegen besonders im Trend, sind zeitlos und passen fast zu jeder Küchenfront und Farbe.

Wenn Sie kleine Kinder haben, sollten Sie vielleicht auch auf einfach zu reinigende Materialien wie Naturstein, Fliesen oder Vinylboden denken.

 

 

4. Arbeitsplatte

Wenn Sie gerne und viel Kochen empfehlen wir Ihnen eine Steinarbeitsplatte. Die Vorteile einer Steinarbeitsplatte in Ihrer Küche sind folgende: Naturstein ist unempfindlich gegen Flecken, Verbrennungen, Schnitte und Kratzer. Sie können also ruhig heiße Töpfe und Pfannen auf den Stein stellen. Es kann nichts anbrennen, ein Naturstein ist robust und sehr langlebig.

Stein ist in der Anschaffung natürlich teurer als eine Kunststoffplatte, in seiner Schönheit jedoch einzigartig und ein zeitloses Highlight in Ihrer Küche, mit dem Sie auch in 20 Jahren noch Ihre Freude haben werden.

5. Die Küche, mehr als ein Ort zum Kochen?

Möchten Sie einen integrierten Essplatz? Wenn Sie große Räumlichkeiten haben, sollten Sie unbedingt über eine offene Küche nachdenken. Die Küche ist der Treffpunkt jeder Familie.

Eine integrierte Barlösung ist das Highlight jeder Küche. Für einen schnellen Snack, ein Glas Wein oder einfach nur zum Lesen ist ein Barboard, zB aus Holz die ideale Lösung.

Wenn Sie häufig Gäste bewirten oder gemeinsam Kochen und Sie große Räume haben, empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall, eine Kochinsel zu integrieren.

6. Welche Küchengeräte möchten Sie?

Wir empfehlen wir Ihnen vor dem Kauf einen Besuch der Miele Galerie in Salzburg. Hier werden Ihnen die verschiedenen Backöfen, Dampfgarer und Kochfelder vorgeführt und Sie werden nochmals ausführlich beraten, welche Geräte die Richtigen für Sie sind.

Kochfeld: Kennen Sie schon die Eigenschaften eines Induktionskochfeldes? Mittlerweile wird ein Großteil der Küchen mit einem Induktionskochfeld ausgestattet. Der Vorteil von Induktion ist, dass der Topf erwärmt wird und nicht die Kochfläche. Praktisch ist, dass nichts anbrennen kann und dadurch eine einfachere Reinigung möglich ist.

Backofen: In unseren Küchenstudios finden Sie hochwertige Kücheneinbaugeräte der Marken Miele, Siemens und Gaggenau. Wie wichtig sind Ihnen Funktionen wie Pyrolyse/Selbstreinigung? Wussten Sie, dass man in einer Wärmeschublade / Tellerwärmer auch Niedrigtemperaturgaren kann und Fisch und Fleisch in der Wärmeschublade besonders saftig werden?

Dampfgarer: Wenn Sie viel Wert auf gesundes, nachhaltiges Kochen legen, dann ist ein Dampfgarer das Richtige für Sie. Eine besonders schonende und vitaminerhaltende Zubereitung ist durch den Dampf garantiert.

Wir, die Laserer Küchen & Wohnraumplaner verwenden unsere Dampfgarer täglich. Er ist nicht mehr wegzudenken aus dem Alltag. Besuchen Sie unseren Dampfgarabend und überzeugen Sie sich von den Vorteilen eines Dampfgarers.

Von der Marmelade im Dampfgarer bis zur Suppe oder Gulasch, fast jedes Gericht kann im Dampfgarer zubereitet werden. Knödel werden im Dampfgarer besonders flaumig, Babynahrung kann vitaminschonend zubereitet werden und gleichzeitig für mehrere Wochen haltbar gemacht werden.

Bereiten Sie Ihr Joghurt im Dampfgarer selbst zu oder ersparen Sie sich beim Risotto im Dampfgarer das ständige Rühren. Aufgewärmte Gerichte schmecken durch den Dampf wieder wie frisch.

Sie werden staunen, der Dampfgarer ist ein Alleskönner und wenn Sie sich einmal mit allen Funktionen vertraut gemacht haben werden Sie Ihren Backofen und Ihr Kochfeld bestimmt nicht mehr so oft nutzen wie vorher. Einzig und allein für Gebratenes und Knuspriges oder für einen Kuchen werden Sie Ihren Backofen natürlich auch in Zukunft noch verwenden.

Dampfgarabende in unseren Küchenstudios
Wir veranstalten regelmäßig Kochabende, wo Sie die Vorteile eines Dampfgarers kennenlernen. Tragen Sie sich auf unsere Kochmit Liste! ein - wir kontaktieren Sie zur nächsten Dampfgarvorführung.

Einbaukaffeemaschine:

Wenn Sie viel Kaffee trinken, kann sich eine integrierte Kaffeemaschine lohnen. Kochen Sie gerne asiatisch? Dann ist vielleicht ein Tepan Yaki oder ein integrierter Wok das Richtige für Sie.

Möchten Sie eine Brotschneidemaschine integrieren?

Wenn Sie ein Weinliebhaber sind, sollten Sie natürlich an einen Weinkühler denken.

7. Ihr Stauraum

Sie sollten die Anforderungen an Ihren Stauraum auf jeden Fall von der Haushaltsgröße und Ihrem Einkaufverhalten abhängig machen.

Wie häufig kaufen Sie ein? Wieviel Stauraum benötigen sie?

Wenn sie nur einen kleinen Raum zur Verfügung haben, sollten Sie vielleicht an eine raumhohe Küche denken. Hier kann sehr viel zusätzlicher Stauraum geschaffen werden. Ganz oben können Sie Dinge lagern, die Sie nicht so häufig benötigen. Sie Fragen sich jetzt bestimmt, wie Sie so hoch nach oben kommen? Natürlich mit einer integrierten Sockelleiter zB von ewe.

8. Ihr Budget

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihr verfügbares Budget gemacht?

Die Kosten Ihrer Traumküche hängen sehr stark von den gewählten Materialien und Ihren Vorstellungen für Einbaugeräte ab und lassen sich nur nach einem detaillierten Gespräch und einer genauen Planung abschätzen.

9. Checkliste zur Küchenplanung

Drucken Sie hier unsere Checkliste zur Küchenplanung aus. So bereiten Sie sich optimal auf die Küchenplanung vor und können sich schon erste Gedanken darüber machen, was Sie unbedingt in Ihrer Küche einplanen möchten. Sie können die ausgedruckte Checkliste auch gerne schon zum Erstgespräch mitbringen.

10. Kein Problem, das wir nicht lösen könnten

Das Wichtigste bei der Küchenplanung ist Ihr Vertrauen, sagen Sie uns alle Ihre Ideen, die wir bei der Wohnraumplanung berücksichtigen sollten.

Vereinbaren Sie am besten einen Termin in unserem Küchenstudio in Hallein bei Salzburg oder in unserem Küchenstudio in Gosau im Salzkammergut in der Nähe von Bad Ischl oder auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause.

Eine gute Küchenplanung braucht Zeit! Damit wir ausreichend Zeit für Sie haben, kontaktieren Sie mich bitte unter 0676/9716238 oder verwenden Sie unser Kontaktformular und wir melden uns sobald wie möglich.

Elisabeth Laserer & das Laserer Meisterteam


  • Deutsch